Lieber Besucher unserer Internetseite

vielen Dank für den Besuch unserer Homepage.

Man regiert doch lieber alleine – die Stimmergebnisse der Bundestagswahl 2013 mündeten in der Großen Koalition mit der CDU/CSU, die eine absolute Mehrheit verfehlte. Die rechnerische Mehrheit im linken Lager wurde auf Grund der KO-Kriterien der Linken nicht angestrebt. Im Gegensatz zur großen Koalition zwischen 2005 und 2009 gelingt es in der aktuellen großen Koalition wesentliche sozialdemokratische Ziele durchzusetzen. Man setzt sich für die Belange mit geringem Einkommen und Familien ein. Es wäre zwar mehr drin, aber eine konservative CDU/CSU lässt in vielen Fällen nicht mehr zu, die Alternative wäre die Koalition zu verlassen und eine Neuwahl mit dem Ziel eine eigene Mehrheit anzustreben.

In der Zwischenzeit ist es Halbzeit in der großen Koalition, man hat aus dem Koalitionsvertrag eine Menge wichtiger Projekte umgesetzt, man fragt sich, welche sozialdemokratischen Bausteine noch in der Planung sind, die Liste ist lang: Deutschland steht vor neuen Herausforderungen – die Flüchtlinge zu integrieren wird eine Herkulesaufgabe in den nächsten zehn Jahren, auch die Globalisierung und das Zusammenarbeiten der einzelnen Länder miteinander wird komplexer und komplizierter, die Verhandlungen um TTIP zeigen einen ersten Anfang. Weiterhin wird uns der demographische Wandel fordern, ältere, geistig agilere Menschen werden die Anforderungen an die Gesellschaft und die Politik neu formulieren und ihren berechtigten Anteil fordern.

Auch heruntergebrochen auf den Landkreis werden wir in den nächsten Jahren alte Probleme nun endlich lösen müssen; die Nachfrage nach preisgünstigen und sozialem Wohnraum in der Region Augsburg ist ungebrochen, zahlreiche Menschen finden keinen bezahlbaren Wohnraum mehr. Auch die Einführung eines Sozialtickets, das die Teilhabe von Menschen mit geringerem und kleinem Einkommen klären könnte, dauert zu lange. Andere Sachverhalte wie der öffentliche Personennahverkehr mit der seit langem geforderten Straßenbahn nach Königsbrunn oder den Rufbussen im Holzwinkel oder den Lechfeldgemeinden sind „in der Mache“, die Bildungslandschaft wurde mit dem Gymnasium um einen wertvollen Baustein erweitert. Eine Energieagentur, die weder Einfluss noch Inhalt hat, gehört auf die Müllhalde geworfen. Weiterhin steht mit der Belegung des Technologiezentrums eine große Aufgabe vor uns; die Messe Augsburg, die Abfallverwertungsanlage und die Umwandlung des Zentralklinikums in eine Universitätsklinik sind im Laufen.

Diese Sachverhalte werden von ehrenamtlichen politischen Kräften bearbeitet – Menschen, die einen Teil ihrer Freizeit opfern, damit es vor Ort dem Menschen besser geht, auf Landkreisebene ist das der Vorstand des Unterbezirks Augsburg Land.

Dort sind Menschen, die von den Mitgliedern des Ortsvereines ausgewählt sind und von der Mehrheit der Delegierten gewählt wurden. In der Vorstandsschaft der KreisSPD werden die politischen Herausforderungen des Landkreises diskutiert, welche Entwicklung nimmt unser Landkreis, wenn es um die Themen Bildung, Wirtschaft und Ökologie geht. Unsere politischen Entscheidungsträger sind die 12 Kreisräte, die eng mit der Kreisvorstandsschaft verknüpft sind. Es ist eine Zeit, in der es wichtig ist zu diskutieren, seine Meinung mit anderen auszutauschen. Als Kreisvorsitzender finde ich es immer wieder motivierend, dass 18 GenossInnen aus dem Landkreis einen Teil ihrer Zeit zur Lösung von Landkreisthemen zur Verfügung stellen. Vielleicht gewinnen Sie an Hand der Informationen ebenfalls Interesse und wollen es mal probieren - mit der SPD. Senden Sie uns einen Impuls und lassen Sie es uns mal gemeinsam probieren - ich verspreche Ihnen, es wird nicht umsonst sein. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen

Ihr Roland Mair
Unterbezirksvorsitzender

 

 

 
 

OrtsvereinJahreshauptversammlung, Freitag, 1. Juli 2016, 19 Uhr

Im Gasthof Sonne, Lindauer Straße 32 findet am 1. Juli 2016 die Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Bobingen statt.

Im Mittelpunkt der Versammlung steht die Wahl der Delegierten zur Bundeswahlkreiskonferenz 253 Augsburg-Land (Wahl des SPD -Bundestagskandidaten für unseren Stimmkreis). ​

Berichte des Ortsvereinsvorsitzenden, der Kassiererin und ein Überblick über die aktuelle Stadtplitik von Bürgermeister Bernd Müller runden die Versammlung ab.   

Veröffentlicht von SPD Bobingen am 29.06.2016

 

UnterbezirkEin Blick hinter Gitter -SPD schaut sich das neue Gefängnis in Gablingen an

Von oben erinnert sie tatsächlich ein bisschen an einen Flughafen – ohne Landebahn – und die Adresse lautet auch „Am Fliegerhorst“, Personenkontrollen finden ebenfalls statt, aber der Andrang ist dann doch nicht so groß wie am Flughafen. Die Rede ist von der Justizvollzugsanstalt (JVA) Augsburg-Gablingen. Was sich hinter den hohen Mauern verbirgt, haben sich die SPD-Kreistagsfraktion und der SPD-Unterbezirk Augsburg-Land angeschaut.

Veröffentlicht am 27.06.2016

 

RatsfraktionSüdlich der Steinackerstraße - Bürgerbeteiligung

Liebe Leitershofer, liebe Bürger,

eine erfolgreiche Kommunalpolitik kann nur in einer erfolgreichen Kommunikation zwischen Bürger und Entscheidungsträger gelingen. Aus diesem Grund bitten wir Sie sich an der Bürgerbeteiligung aktiv mit zu machen.

Veröffentlicht von SPD Stadtbergen am 24.06.2016

 

AllgemeinSPD Stadtbergen beteiligt sich beim Stadtradeln 2016

die SPD macht mit beim Stadtradeln – wir brauchen aber noch Mitradler.

Veröffentlicht von SPD Stadtbergen am 21.06.2016

 

RatsfraktionAntrag zur Einführung eines digitalen Amtsblatt

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Metz,
sehr geehrte Vorsitzende der Fraktionen,

die SPD Fraktion Stadtbergen beantragt, für die Stadt Stadtbergen ein Amtsblatt online als Newsletter herauszugeben. Es sollte in regelmäßigen Zeitabständen erscheinen. Notwendig dazu ist die Anpassung des § 37 der Geschäftsordnung (Art der Bekanntmachung). Der Newsletter sollte von den Bürgern Stadtbergens angefordert werden können und alle amtlichen Mitteilungen der Stadt beinhalten. Er sollte auch mit einem eigenen Menüpunkt auf der Homepage der Stadt eingestellt werden und so online abrufbar sein.

Ausgestaltung und inhaltliche Konkretisierung bitten wir im Verwaltungsausschuss vorzuberaten. Der finanzielle Aufwand hierfür dürfte sich in einem engen Rahmen halten.

Wir bitten um eine positive Bewertung unseres Antrages.

Veröffentlicht von SPD Stadtbergen am 20.06.2016

 

RSS-Nachrichtenticker